Biber-Vorkommen

Der Biber (Castor fiber) wurde in Niedersachsen um 1819 herum ausgerottet. Gründe dafür waren vor allem die Jagd sowie die Zerstörung seines Lebensraumes. Heute erlebt der Biber hierzulande ein langsames, aber stetiges Comeback. Nach den hochwasserstarken Jahren 2002 bis 2004 wird er auch wieder im Leinetal zwischen Hildesheim und Hannover nachgewiesen. Belegt wurde seine Anwesenheit in der Region Hannover durch Fotos eines Anglers am "Union-See" außerhalb der nordöstlichen Grenze des Naturschutzgebietes "Alte Leine". Das war im Jahr 2005. Seither wurden an der Alten Leine sowie an der Leine zahlreiche Spuren und auch Biber selbst gesichtet. Wie viele Biberfamilien in der südlichen Leineaue sich bereits angesiedelt haben, konnte daraus jedoch nicht abgeleitet werden.

Biberkartierer
Kartieren macht Spaß

Das Geheimnis lüftete die erste Biber-Kartierung des NABU Laatzen. Im Winter 2012/13 haben von 30 ehrenamtliche Kartierer die Uferbereiche in der südlichen Leineaue gründlich auf Biberspuren untersucht. Um die Ergebnisse mit denen anderer Biberregionen vergleichen zu können, wurde ein Kartier-Standard entwickelt. Das Gebiet erstreckte sich über 35 Kilometer Flusslänge: vom Maschsee in Hannover bis an die Fuße der Marienburg bei Nordstemmen. Inbegriffen waren wichtige Zuflüsse wie die Alte Leine.

Die Bestandserfassungen werden seitdem jährlich durchgeführt - dank der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher Ehrenamtlicher, die im Winter Biberspuren an den Fließ- und Stillgewässern in der Region dokumentieren. Die Daten liefern wichtige Erkenntnisse über die Habitatanforderungen des Bibers und über mögliche Konflikte durch unterschiedliche Landnutzungen. Wenn Sie auch an einer Biberkartierung teilnehmen möchten, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Bingo LogoSeit 2016 wird die Biberkartierung mithilfe eines Web-GIS durchgeführt. Im Rahmen des Förderprojektes der Niedersächsischen BINGO-Umweltstiftung hat der NABU Laatzen das Online-Portal Plattform Biberschutz zur Biberkartierung entwickelt. In der Region Hannover-Hildesheim werden geschulte ehrenamtliche Kartierer die Gewässerabschnitte der Leine und ihre Zuflüsse auf Biberspuren untersuchen und ihre Funde direkt in das Online-Portal eintragen. Schauen Sie doch mal auf unserer Biberschutz-Plattform vorbei: www.biberschutz.de

 

 

Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden über Veranstaltungen und Aktionen.

Soziale Medien

Folgen Sie uns!

Card image cap

Kontakt

NABU Gruppe Laatzen e.V.
Naturschutzzentrum "Alte Feuerwache"
Ohestraße 14
30880 Laatzen / Grasdorf

Tel.: 05 11 / 87 90 110
E-Mail: info@nabu-laatzen.de

Anfahrt