Stimmen Sie bis 2. Mai für eine bessere Agrarpolitik ab!

Aktion #LivingLand

Die industrielle Landwirtschaft ist die größte Bedrohung für unsere heimische Natur. Sie vernichtet den Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten. Und sie gefährdet durch den massiven Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln auch unsere eigenen Lebensgrundlagen. Wir haben jetzt die einmalige Chance, die hierfür verantwortliche EU-Agrarpolitik zu ändern!

Noch bis zum 2. Mai 2017 sind alle EU-Bürger aufgerufen, online an einer Befragung zur EU-Agrarpolitik (GAP) teilzunehmen. Diese Chance, die GAP im Sinne von Mensch und Natur zu reformieren, müssen wir nutzen! Deshalb bieten wir ab sofort eine Möglichkeit, sich auf einfache Weise für einen Wandel der Agrarpolitik auszusprechen. Auf www.NABU.de/abstimmen geben Sie Ihr JA für eine bessere Landwirtschaft.

                          

Das Schicksal einheimischer Feldvögel entscheidet sich jetzt! Bereits 94% der Rebhühner sind verschwunden, weil sie keine Insektennahrung für sich und ihren Nachwuchs finden. Gleichzeitig leiden sie unter dem starken Einsatz von Pestiziden und dem Mangel an Verstecken wie Hecken und Gebüschen. Wir brauchen dringend eine nachhaltige Landwirtschaft, deshalb bis 2. Mai abstimmen!

                                              

 

 

Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden über Veranstaltungen und Aktionen.

Soziale Medien

Folgen Sie uns!

Card image cap

Kontakt

NABU Gruppe Laatzen e.V.
Naturschutzzentrum "Alte Feuerwache"
Ohestraße 14
30880 Laatzen / Grasdorf

Tel.: 05 11 / 87 90 110
E-Mail: info@nabu-laatzen.de

Anfahrt